Meine Bucketliste fürs Leben veröffentlichte ich zum ersten Mal im Oktober 2019. Auf der Bucketliste, auch Löffelliste genannt, stehen all die Dinge, die du dir wünschst. Heute habe ich sie vom dem Blogbeitrag, den ich damals dazu geschrieben habe, getrennt. Ich habe einige Punkte gestrichen, die nicht zu mir gehören und sich nicht mehr richtig anfühlen. Denn eine Bucketliste entwickelt sich stetig weiter, denn wir tun es ja auch (hoffentlich). Was eine Bucketliste ist erfährst du in meinem Blogbeitrag: Warum du eine Bucketliste schreiben solltest.

Jedem lege ich die Buckettliste und die Arbeit mit einem Visionboard ans Herz. Es macht so unglaublich viel mit dir. Wenn du damit startest, dann fängst du an, dein Leben zu gestalten. Du fängst an, Dinge zu hinterfragen. Dich mit dir und deinen wirklichen Zielen, Wünschen, Träumen und Sehnsüchten auseinanderzusetzen. Du wirst dich fragen, warum du Ziel X noch nicht erreicht hast. Was fehlt, um es zu erreichen und du wirst dir, wenn das Ziel wirklich zu dir gehört, Wege und Lösungen suchen, um es zu erreichen. Am Anfang mag es sich noch befremdlich anfühlen, eine Bucketliste zu schreiben, doch dann wird es ganz normal werden. Am Ende wirst du ein selbstbestimmtes glückliches Leben, dein Leben, führen und nicht das von anderen!

Im Januar 2016 stand ich mit meinem Mann in der Küche. Ich sagte zu ihm: Ich habe keine Ziele, Wünsche und Träume mehr. Keine Hobbies. Nichts. Ich fühle mich total ausgelaugt.(Ich nehme an, es war der Beginn eines Burn outs) Er meinte: Ok, und was soll ich jetzt tun. Er hatte recht. Ich musste etwas tun. Was ich weiß, ich war unzufrieden mit der Gesamtsituation. Ich war unglücklich und ich wusste nicht woran es lag, denn ich hatte eigentlich alles. Ein gut laufendes Business, eine Familie, ein Haus, ein Auto. Ich fragte mich nach dem Sinn des Lebens. Warum ich hier bin. Was ich wirklich wollte. Ich wollte Klarheit für mich. Ich wollte mein zufriedenes Leben zurück, das ich irgendwo auf dem Weg verloren hatte.Und wie es das Universum so wollte, kam das erste Buch zu mir. Dort las ich von Zielen, Glaubenssätzen, Grundmotiven uvm.. Und im März 2016 schrieb ich zum ersten Mal meine Ziele schriftlich nieder.

Seit dem arbeite ich mit und an meinen Zielen, meinen Wünschen, meinen Träumen und Sehnsüchten. Und es ist gut so.

Doch wichtig ist sich nicht unter Druck zu setzen und sofort die Ziele erreichen zu wollen. Geduld ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Und was ich in den letzten Jahren noch gelernt habe: Alles bitte in einem Schaffens- und Tätigkeitsrausch = Flow. Es darf leicht gehen. Es darf Freude und Spaß machen. Und alles was nicht Freude und Spaß macht, darf gehen. Es dürfen andere für mich tun, denen es Freude und Spaß macht. Das ist eine Voraussetzung.

Und weil ich mir über mein Leben klar bin, wurde ich zur Klarheitsförderin für dich und dein Business. Denn Klarheit im Leben, schafft Klarheit im Business.

    1. Anthony Robbins besuchen (Fast hätte ich Anthony Robbins in Birmingham auf dem Upgrade your life Event im Oktober 2019 für 2020 gebucht – ich habe es nicht getan. Es hat auf grund Corona nicht stattgefunden. Ein Wink vom Universum? Es bleibt auf jeden Fall stehen, denn den Feuerlauf möchte ich mitmachen und ihn würde ich sehr gerne Live erleben, denn mit seinen Büchern habe ich bereits unglaublich viele Ziele erreicht, wie zum Beispiel innerhalb fünf Tagen das Rauchen aufgehört)
    2. Superlearning mehr erfahren
    3. Ich sehe immer und immer wieder ein Haus am Meer in meinem Tagträumen/Visualisierungen. Daher bleibt dieser Traum auf meiner Bucketlist.
    4. Visionboard Workshop in Hamburg Es war super. Der Visionboard Workshop fand im November 2019 in Hamburg statt.
    5. Ich liebe Events, Seminare und Weiterbildungen bei denen es, um die Gesundheit, Business, Mindset, Spiritualität und Persönlichkeitsentwicklung geht.
    6. Einmal im Monat mit den Kindern zum Klettern gehen. Wir hatten damit im Oktober 2020 gestartet. Dann kam leider der Lockdown.
    7. 5 Kilogramm abnehmenYeah geschafft! Als ich auf vegane Ernährung umgestellt habe, hatte ich ratzfatz 5 kg weniger. Jetzt geht es darum, das Gewicht zu halten 😉
    8. Andere auf einer großen Bühne inspirieren, motivieren und begeisternDas habe ich bereits geschafft und soll weiter voran getrieben werden. Ich war in Nürnberg auf der Bühne und konnte 70 selbstständige Frauen inspirieren und motivieren. In Rottweil merhmals vor knapp 20 bis 25 Frauen.
    9. Ich möchte gerne auf größeren Bühnen, die Menschen dazu inspirieren an und mit sich zu arbeiten. Ihr Leben in die Hand zu nehmen und selbst zu gestalten.
    10. Mit meinen Töchtern heute schon ihre finanzielle Unabhängigkeit angehen. (2021)
    11. 4 Blogbeiträge, wie man heute schon seinen Kindern dabei hilft finanziell unabhängig zu sein. (2021)
    12. Ein Mal pro Woche einen Blog schreiben. Oh, ich bin dran! Mit Hilfe von TCS! Dieses Jahr habe ich schon 5 Blogbeiträge geschrieben. Es sieht also gut aus. (2021)
    13. Eine VA, die mir in meinem Business hilft. Buchhaltung und auch grafische Angelegenheiten. (2021)
    14. Mastermindgruppe Hatte ich schon mehrere. Ich selbst habe eine angeboten, die sehr gut ankam. Und ich habe Mastermind Gruppen besucht. Was ich wohl damit gemeint habe? Ich weiß es nicht mehr?
    15. Singapur Visionboard Workshop. Leider wegen Corona im Oktober 2020 ausgefallen. Ich werde den Punkt streichen, denn unten ist ein ähnlicher Punkt aufgelistet.
    16. Podcast 100 – Meine persönliche Challenge war 66 Podcasts in 66 Tagen in 2020 – fast erreicht 😉
    17. Podcast Dingswums dein Leben ins Fliegen bringen = mindestens 100 Hörer pro Tag. Ich hatte schon 20 bis 60 Hörer. Schön wäre es, wenn täglich 100 Hörer meinen Podcast hören würden.
    18. Poledance lernen bzw. die Rückenmuskulatur aufbauen
    19. Täglich die Pomodortechnik anwenden und in den Pausen meine Rückenmuskulatur aufbauen (2021)
    20. einen schönen und großen Bereich für unsere Familie.
    21. Einen Aktivurlaub mit meinen Kindern.
    22. 6 Wochen frei in den Sommerferien. (2021)
    23. Köln – Oh ja, ich war in Köln im November 2020. Dort war ich als Crew-Mitglied von Tobias Beck im November 2020. Und ich habe herausgefunden, dass es beim Reisen bei mir darum geht, Menschen kennenzulernen, Menschen zu unterstützen und neues zu lernen. Das macht mich glücklich und zufrieden.
    24. Mein eigenes Buch schreiben Meine Klarheitsbuch ist zum Kauf verfügbar. Das wird stetig weiterentwickelt. (2021)
    25. Klarheits-Workbook für meinen Klarheitswums (Life Changer) (2021)
    26. Visionboard Planer überarbeiten (2021)
    27. Ausflüge in die Berge und Wälder. Ja, ich nehme mir immer mehr solcher Auszeiten. Das habe ich früher nicht getan. (2021)
    28. Einen Selbstlernkurs für den Klarheitswums – Digitalisierung des Klarheitswums. (2021)
    29. Fallschirmspringen. Raus aus der Komfortzone. Ängste überwinden. Oh es kribbelt schon. (2021)
    30. Canoying
    31. Eine helle geräumige Wohnung mit einem wundervollen Ausblick.
    32. Tobias Beck Personality Bootcamp besuchenEs war einfach mega genial. Das Personality Bootcamp habe ich im Dezember 2019 besucht.
    33. Kurs besuchen um gute Bilder zu machen. Wow, das wusste ich gar nicht mehr. Und ja, ich habe letztes Jahr den Sophisticated Selfie Kurs von Alma Johanns gebucht. (Affiliate Link)
    34. Weiterbildungen Yoga und Meditation / Prana Heilung. Prana Healing Weiterbildung habe ich erledigt. Die Meditationen möchte ich gerne Vertiefen. Yoga, ist nicht meins.
    35. Gesünder und nachhaltiger Leben -Oh ja, ich bin vegan seit April 2020
    36. Vortrag beim internationalen FrauenfrühstückErledigt. Es war ein wunderbarer Vortrag über Klarheit. Die Frauen waren total begeistert.
    37. 30.000 Frauen (Männer) dabei unterstützen Klarheit zu gewinnen und in ein selbstbesimmtes Leben zu starten.
    38. Ich möchte zu mehreren Online Kongressen (Gesundheit, Persönlichkeitsentwiclung, Bsuiness) eingeladen werden – mit meinem Thema : Klarheit im Leben und im Business bedeutet.
    39. 3 Liter pro Tag trinken (ongoing)
    40. Meinen Körper und die Gesundheit in den Vordergrund stellen (2021) (Gesundheit)
    41. NLP Practioner – ich habe mich stetig weiterentwickelt und unglaublich viele Bücher gelesen und angewendet, den Punkt hake ich ab
    42. Meine ganz persönliche Wohlfühloase – oh, da freue ich mich schon unglaublich darauf.
    43. Verkaufstraining Kreuter besuchen. Das habe ich auch. Im Septermber 2020 in Stuttgart. Es war super.
    44. Branding und Positionierung weiterentwickeln. (2021)
    45. Pilgerweg laufen, oh ja, das habe ich total Lust drauf. Vielleicht mache ich das mal mit meinen Kindern, wenn sie größer sind. (2023)
    46. Einen regelmäßigen Newsletter schreiben (2021)
    47. ein geniales Freebie erstellenOh, das habe ich. Meinen Visionboard Planer. Der bisher mehr als 700 mal heruntergeladen wurde.
    48. Authentisch sein, ich sein. Mein Leben leben ohne Kompromisse und mit all seinen Konsequenzen.
    49.  Wieder 3 x joggen gehen pro Woche.
    50. Meine Gefühle noch mehr wahrnehmen und annehmen. Einfach Mensch sein.
    51. Das Tun, was mir Freude und Spaß bereitet.
    52. Mich über jeden kleinen und großen Erfolg freuen.
    53. Täglich tanzen. Das ist so schön und es macht so viel Spaß. Ich muss mir eifnach nur ein Beispiel an meinen Kindern nehmen ;-).
    54.  Mit meinen Kindern ein Wochenende im Europapark verbringen.
    55. Visionboard Workshop mit mindestens 50 Teilnehmerinnen.m Das habe ich weit übertroffen. Der Workshop war mit über 180 Personen der größte Workshop weltweit.
    56. Reisen, reisen, reisen und viele  tolle inspirierende Menschen kennenlernen. Mit diesen Menschen über Business, Gesundheit, Spiritualität und Persönlichkeitsentwicklung sprechen.
    57. Visionboard Tour Deutschland. Leider wegen Corona derzeit nicht möglich. In 2020 habe ich zwei Visionboard Workshops via Zoom gemacht.
    58. Workation auf einer Hütte in den Alpen oder auf Madeira. (2022)
    59. Ein Personality Camp für Mädchen / ein Gender Personality Camp
    60. DSDS mit der Familie besuchen
    61. Susanne Profiler Event besuchen – ich habe einen Kurs gebucht. Im Moment reicht das.
    62. Visionboard Workshop in allen großen Städen in Deutschland.
    63. Kanutour mit den Kindern.
    64. Visionboard Workshop in Heidelberg. wurde online durchgeführt
    65. Backpacker Tour mit den Kindern durch Thailand
    66. meinen Eltern eine Reise bezahlen
    67. mit meiner Mama auf den Feldberg laufen
    68. Mit meinen Eltern und Kindern in die Wutachschlucht gehen und Bambarg besuchen. (2021)
    69. Mit meinen Kindern auf einer Hütte in den Alpen übernachten
    70. Mit meinen Kindern im Freien übernachten
    71. Tolle Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen und die Gleichstellung vorantreiben
    72. Jungen Menschen dabei unterstützen Klarheit zu gewinnen  Ich bin ehrenamtlich an der Uni Köln tätigg und helfe Studenten dabei Klarheit zu gewinnen
    73.  Visionboard Workshop on Rottweil
    74. Einladungen aus aller Welt um Visionboard Workshops durchzuführen.
    75. Einen Eintrag in das Guinness Buch der Weltrekorde. Kategorie Menschenansammlungen.
    76. Offen für neue Themen sein.
    77. Täglich dankbar fühlen und in meinem Higher Self sein.
    78. Mit offenen Augen durch das Leben gehen Tolerant und offen gegenüber neuem.
    79. Human Design Weiterbildung. Das Tool ist total interessant und ich möchte einfach noch mehr darüber erfahren.
    80. Ein neues Format Digitalk schwirrt mir im Kopf rum. Einmal pro Woche treffen sich Frauen und wir diskutieren über die Möglichkeiten der Digitalisierung. Wie kann ich mein Business digitalisieren? (2021)
    81. > 12 Frauen und Männer in einem Gruppencoaching dabei begleiten ihr Offline Business zu digitalisieren (2021)
    82. weltgrößte Visionboard Workshop
    83. mein Business darf rund werden. Ich möchte die Themen Klarheit im Leben und Klarheit im Bsuiness trennen. Beides jedoch unbedingt anbieten.
    84. Meine Produktpalette und Pyramide definieren und nach außen kommunizieren.
    85. Fotoshooting
    86. ein neues Sofa
    87. Visionärisch für Unternehmen arbeiten
    88. Unternehmerinnen dabei begleiten ihr Leben neu auszurichten und die Sinnhaftigkeit zu finden
    89. mit dem Heißluftballon fliegen, obwohl ich heiden Angst habe
    90. Neujahrsbaden, wo das ist mir Wurst
    91. Visionboard Workshops online
    92. Noch tiefer in die Meditation eintauchen

Und wieder ist mir bewusst geworden, wie wichtig es ist sich die Zeit für die Löffelliste zu nehmen. Denn es hilft dir dabei Klarheit über dich und deine Ziele zu gewinnen. Du siehst deine Erfolge. Wie du dich weiterentwickelt hast. Und hast unglaubliche AHA-Momente.

Meine Liste ist nicht zu Ende. Sie wird stetig aktualisiert und fortgeführt. Welche Dinge ich bereits getan habe oder tun werde erfährst du in meinen Instagram Stories und auf Facebook. Natürlich aber auch hier im Blog.

  1.