Gertraud Ebner bekam nach der Geburt ihrer Tochter die Diagnose einer Krankheit, welche ihr Leben total veränderte … doch sie fand dadurch ihre wahre Leidenschaft. Gertraud war Bankkauffrau, der Job machte ihr Spaß und sie hätte im Leben nicht daran gedacht eine andere Richtung einzuschlagen. Bis zu dem Zeitpunkt als ihr die Ärzte eine Autoimmunerkrankung diagnostizierten.

Die Krankheit und die Erkenntnisse aus den Behandlungsmethoden veranlasste die zweifache Mutter ihren Lebensstil und -inhalt total umzukrempeln.

Gertraud nutzte neben der Schulmedizin auch andere Heilmethoden, um gesund zu werden

Nachdem Gertraud die Diagnose erhalten und den Schock und das erste Tief überwunden hatte, suchte sie nach anderen Wegen. Sie informierte sich ausgiebig über alternative Heilmethoden, um den Gesundungsprozess anzukurbeln. Sie fing Feuer und Flamme für die Energiearbeit und besuchte infolgedessen unterschiedliche Weiterbildungskurse.

Gertraud ist davon überzeugt, dass sie ihre Krankheit mit Unterstützung der Schulmedizin, aber vor allen Dingen auch mit Hilfe der Energiearbeit besiegen konnte. Die Krankheit, der Gesundungsprozess und das Gefühl endlich ihre wahre Berufung gefunden zu haben, veranlasste Gertraud den alten Beruf aufzugeben. Noch während dem Gesundungsprozess machte sich Gertraud selbstständig und begann Entspannungs-Kurse anzubieten.

Präventiv Krankheiten vorbeugen und die Menschen aus Stressfallen rausholen

Heute unterstützt Gertraud Ebner Menschen dabei, wieder in ihre Kraft zu kommen. Sie bietet neben Reiki-Sitzungen und -Einweihungen, schamanische Reisen, energetische Wirbelsäulenaufrichtungen, Frauen Heilkreise, Meditationen sowie andere unterstützende und präventive Kurse an.

Sehr wichtig dabei ist ihr, den Menschen dabei zu helfen aus den Stressfallen auszusteigen und mehr Entspannung in ihr Leben zu bringen. Im Moment arbeitet sie an einem neuen „Balance&Energie“-Programm, womit sie Mütter unterstützt, kraftvoll und entspannt das Mama-Sein zu genießen. Denn als zweifache Mama weiß sie selbst, wie schwierig es ist, sich als Mutter Freiräume zu schaffen.

Aufgrund ihrer Krankheit konnte sie nur langsam ihr Business aufbauen

Eine ihrer Hürde war, nicht voll durchstarten zu können, da sie auf ihre Krankheit Rücksicht nehmen musste. Deshalb hat sie zu Beginn ihrer Selbstständigkeit ausschließlich Entspannungskurse angeboten. Nach und nach hat sie ihr Angebot ergänzt und erweitert.

Hinter ihrem Angebot zu stehen war ein weiterer Punkt den sie überwinden musste. Nicht alle Menschen können mit Energiearbeit wie Reiki-Sitzungen oder schamanischen Reisen etwas anfangen. Für diese Heilmethoden ist es notwendig, offen zu sein.

Mittlerweile gibt es Studien, die beweisen, dass Reiki-Sitzungen bereits nach der ersten Behandlung positive Auswirkungen zeigen. Im Ausland beispielsweise in den USA und manchem europäischen Land, lassen immer mehr Ärzte und Kliniken Reiki neben der Schulmedizin mit in ihre Arbeit einfließen.

Gertraud hat gelernt mit den Vorurteilen umzugehen und hinter ihrer Arbeit, die sie liebt und schätzt, zu stehen. Es war wichtig für sie, sich von anderen Urteilen oder negativen Meinungen nicht von ihrem Weg abbringen zu lassen. Sie möchte diejenigen unterstützen, die dafür offen sind, Kraft schöpfen und Entspannung finden wollen.

Die Leidenschaft unterstützt selbstständige dabei in Krisenzeiten durchzuhalten

Durch ihre Krankheit hat sie ihre Berufung gefunden. Sie übt mit Begeisterung und Leidenschaft ihre Tätigkeit aus. Gertraud ist sich sicher, dass selbstständige Mütter ohne Leidenschaft für ihre Tätigkeit, weniger Erfolg haben.

Sie meinte, dass es schon sehr wichtig sei, für das, was man tut, zu „brennen“ – ohne Begeisterung oder Leidenschaft wäre sie nicht so weit gekommen und hätte womöglich das Handtuch geschmissen. Beides unterstützt selbstständige Mütter dabei, am Ball zu bleiben und Krisenzeiten leichter zu überstehen.

„Was ist dein Antrieb im Leben?“

Ihre Antwort darauf: „Meine Begeisterung und Lebensfreude treiben mich an.“ Sie möchte Menschen inspirieren und sie dabei unterstützen, ihre Lebensfreude wieder mehr zum Ausdruck zu bringen. Ja, sie möchte gerne eine positive Spur auf der Welt hinterlassen und etwas verändern.

Ihre Tipps für Mütter, bei denen das Business noch nicht rund läuft

Welche Tipps hast du den Müttern, bei denen das Business noch nicht rund läuft?

  • Mit Menschen verbinden, die bereits dort sind, wo man hin will
  • Unterstützung annehmen und sich helfen lassen
  • Seinem Weg vertrauen
  • Stets sein Ziel im Auge behalten
  • Offenheit gegenüber neuen Themen, die man noch nicht kennt

Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht oder bist du im Moment in einer ähnlichen Situation? Welche Tipps hast du für selbstständige Mütter, um erfolgreich selbstständig zu sein?

Gertraud Ebner / Reiki-Lehrerin & Energiearbeit
Praxis für Klang, Energie und Wohlbefinden

#momcoachlive #wachsenmitmomcoach