Bleigießen ist out – Visionboard ist in!

Gemeinsam Silvester verbringen? Gemeinsam das Jahr reflektieren und in die Zukunft schauen. Sein Jahr 2020 gestalten. Das ist doch sinnvoller als irgendein Blei zu gießen ;-). Lust Silvester mal anders zu gestalten? Lust ein Familien-Visionboard zu erstellen? Was ein Vsionboard ist. Warum du eins erstellen solltest, kannst du in diesem Blogbeitrag nachlesen.

Was brauchst du, um ein Familien-Visionboard zu erstellen?

Du brauchst für die Erstellung eures Visionboards folgende Materialien:

  • einen Stift und ein Blatt zum schreiben
  • einen Spielwürfel
  • einen großen stabilen Karton 60×80 cm 1,2 mm, 580 g/qm den du z.B. bei Kreativ.de  bestellen kannst oder du kaufst einen großen Bilderrahmen ohne Rand (Fotopapier im Rofu, Müller, Bastelgeschäft)
  • Zeitschriften, Magazine, Bilderbücher, eigene Bilder, gemalte Bilder,  (am besten auch Kinderzeitschriften)
  • Glitterstifte
  • Kleber
  • Scheren
  • Glitter
  • Bordüren
  • Sticker

Du legst alles schön auf einem Tisch oder in Boxen bereit. Schau, dass du auf jeden Fall genügend Scheren und Platz hast.

Einstimmung und Vorgehensweise

Das noch nackte und zukünftige Plakat legst du in die Mitte auf den Boden oder auf den Tisch. Dann würfelt ihr. Der- oder diejenige mit der höchsten Zahl darf anfangen die Fragen zu beantworten.

Die Erwachsenen bitten die Kinder zu erzählen, was ihnen am besten im vergangenen Jahr gefallen hat, eine(r) nach dem anderen. Als Gedächtnisstütze nimm dein Smartphone und schaut  mit den Kindern nach Monaten die Bilder an. Vielleicht habt ihr aber auch einen tollen Familien-Jahreskalender (da kann ich dir den von MsSlow empfehlen), wo ihr gemeinsam daraufschauen könnt. Was hattet ihr für Termine

Danach werden sie gefragt, wie sie sich im neuen Jahr fühlen und was sie im neuen Jahr haben oder tun und erreichen wollen. Das Gleiche wiederholen die Erwachsenen. Die Kinder dürfen dann die Erwachsenen fragen. 😉

Bitte schreibt das Gesagte auf ein Blatt Papier und klebt diese auf die Rückseite des Visionboards. Nachdem jedes Familienmitglied gesprochen hat sucht sich jedes Familienmitglied 1-2 Zeitschriften aus.

Schritt-für-Schritt zu eurem Familien-Visionboard

Es kann gemalt werden oder Bilder aus Magazinen geschnitten werden. Dann sortiert man die Bilder für sich und legt sie zunächst auf das Plakat und sagt auch was dazu. Dann geht es ans Kleben und verzieren mit Glitter, Perlen, Aufkleber oder andere Gegenstände.

Das Visionboard wird dann an einen gut sichtbaren Platz für alle aufgehängt, um täglich daran erinnert zu werden.

  1. Blättert durch die Magazine: Blättert durch die Magazine und schneidet die Bilder aus. Schneidet alles aus, was euch gefällt und euch anspricht. Fragt nicht warum oder wieso, sondern schneidet einfach nur aus. Mach jeweils einen großen Haufen mit Bildern und Überschriften.
  1. Sortiert die Bilder: Sortiert die Bilder und nehmt jeweils die Favoriten und legt diese beiseite. Nutzt eure Intuition dazu. Wenn euch ein Foto oder eine Überschrift nicht mehr anspricht, dann sortiert es aus.
  1. Arrangiert die Bilder auf dem Untergrund: Legt die Bilder, Zitate und Überschriften auf das Familien-Visionboard. Wenn ihr das tut, bekommt ihr Klarheit darüber, wie die Bilder gelegt werden sollen. Dabei sind keine Grenzen gesetzt. Eine Ecke für die Träume jeder einzelnen Person, gemeinsame Zeit gestalten, Umgang miteinander,….schaut, wie es für euch passt.
  1. Jetzt erst kleben: Wenn ihr mit dem Arrangieren fertig seid, dann klebt die Bilder, Sätze und Überschriften auf euer gemeinsames Familien-Visionboard.
  1. Dekoriert gemeinsam das Familien-Visionboard: Wenn ihr alle Bilder etc. auf das Visionboard geklebt habt, dann könnt ihr mit dem Dekorieren anfangen. Ihr könnt Wörter darauf schreiben oder einen Rahmen um die Bilder machen.
  1. Platziert das Familien-Visionboard an einen gut sichtbaren Platz: Nimm ein schönes Familienbild und platziere es auf das Visionboard. Wow, fertig und herzlichen Glückwunsch. Nutzt auch Gegenstände, um die Ziele zu visualisieren.
  1. Hängt es gemeinsam auf: Ihr solltet das Familien-Visionboard unbedingt dort aufhängen, wo die ganze Familie es täglich sehen kann.
  1. MACHEN: Dein Lebensgefährte, die Kinder und du sollten sich täglich mit dem Visionboard beschäftigen und bewusst handeln, um die Ziele, Wünsche und Träume auf dem Familien Visionboard zu erreichen.

Für die Kinder eine wichtige Erfahrung

Ich glaube, dass es für die Kinder eine wichtige Erfahrung ist, sich mit ihren eigenen Zielen, Wünschen und Träumen zu beschäftigen und diese auch zu manifestieren. Vor allem aber, denke ich, dass die Kinder für sich Klarheit darüber gewinnen, was sie wollen. Ein anderer positiver Effekt ist, dass die Ziele, Träume und Wünsche nicht von alleine kommen, sondern, dass sich die Kinder überlegen müssen, wie wir Erwachsenen auch, wie sie diese Ziele, Träume und Wünsche auf dem Familien-Visionboard erreichen können.

Hierzu sollten die Erwachsenen natürlich ihre Kinder unterstützen, die Maßnahmen zu definieren. Was sind die ersten Schritte, um das Ziel X zu erreichen?

Komm in die Facebook-Gruppe und lass uns an deinem Familien-Visionboard teilhaben. Du darfst natürlich auch Fragen zur Erstellung des Visionboards stellen.

Meine große Tochter kann es kaum erwarten ihr Visionboard zu gestalten. Täglich fragt sie, wann sie endlich ihr Visionboard machen darf…

Visionboard-Silvesterparty  – Download

Falls du tiefer in die Materie und in die Fragen eintauchen möchtest, dann melde dich gerne zu meinem Newsletter an.

Du erhältst gratis den Visionboard Planer, das Gewusst wie Dokument und Tipps und Tricks an die Hand.

Den stelle ich dir für kurze Zeit zur Verfügung.

Ja, ich will den Visionboard Planer und die Anleitung

Ganz liebe Grüße

Deine Iris

Foto: @stefaniewalden