Loslassen war offensichtlich das Motto im August. Das wird mir jetzt erst beim Schreiben dieser Zeilen bewusst. Mit dem geplanten Verkauf des Hauses im Februar und der Klarheit, die ich für mich in den vergangenen Monaten gewonnen habe, geht es nun ans loslassen. Loslassen des alten Lebens, um Neues empfangen zu dürfen und zu können. Das Loslassen hat mich in meinem persönlichen Bereich und in meinem Business beschäftigt.

Mir wurde wieder mal bewusst, wie wichtig es ist loszulassen und nicht an Altem festzuhalten. Wie Leichtigkeit und Gelassenheit in das Leben und in das Business kommen, wenn wir immer wieder loslassen und vergeben. 

Das findest du im Monatsrückblick

Loslassen
Meine neue alte Leidenschaft. Ebay – Nachhaltig handeln
Summerspecial  “Geburtstagsaktion” DIY Visionboard Workshop
Was war noch – ach ja die Ferien 😉
Blogartikel, die ich im August veröffentlicht habe
Ausblick für September 2021

 

Loslassen

Meine Tochter wurde 9 Jahre alt. Und an ihrem 9 Geburtstag fuhr sie mit ihrer älteren Schwester und 40 weiteren Kindern für eine Woche ins Zeltlager. Yeah. Gleichzeitig spürte ich einen Schmerz, die Kinder gehen zu lassen. Sie vertrauensvoll in andere Hände zu geben. Ja, auch das ist loslassen. Die Kinder loslassen. Da ich früher als Kind selbst im Zeltlager war und ich mich jeden Sommer auf dieses Highlight freute, war ich im Vertrauen. Ich konnte auch vertrauen, da ich viele der Betreuer kenne.

Mein Leben und mein Business im Wandel. Diese Woche wurde ich schon ein paar Mal gefragt, wie ich es denn mache unter den ganzen Umständen immer so positiv zu sein. Voller Energie mein Leben und Business zu rocken. Die Fragen kamen von Menschen, die persönlich mit mir zu tun haben und Dinge auch hautnah miterleben. Meine Antwort: das hat mit meiner inneren Einstellung zu tun. Mit Dankbarkeitsarbeit. Vergebungsarbeit. Loslassarbeit. Und da wären wir wieder beim Thema. Diesen Monat habe ich auch im Business Themen und Dinge losgelassen, um Platz zu schaffen. Platz für neues. Platz für meine neu gesetzten Ziele, Wünsche und Träume.

Um loszulassen braucht es, wie immer Klarheit. Und genau das war ebenfalls und ist immer wieder ein Thema, auch bei mir.

Dinge loslassen. Im Winter werden wir in eine wundervolle helle Wohnung mit tollem Ausblick ziehen. Da freue ich mich schon riesig drauf. Das war schon immer mein Wunsch. Und jeder der bereits ein Haus besitzt, weiß wie viel Gegenstände sich in den Jahren ansammeln, trotz ständigem ausmisten.  In den letzten Wochen habe ich bereits angefangen, Bücher, Regale, Stühle, Kleider nicht verarbeitete Böden oder Kindersachen auszumisten. Ich lasse den Ballast los für mehr Leichtigkeit. Und diese Leichtigkeit werde ich mir zukünftig auch bewahren. Denn weniger ist definitiv mehr.

Mit dem Ausmisten habe ich ein neues nachhaltiges Hobby entdeckt.

 

Meine neue alte Leidenschaft. Ebay – Nachhaltig handeln

Ich habe eine neue Leidenschaft entdeckt: Ebay. Immer wieder habe ich von Kolleginnen gehört, dass sie entweder auf Ebay verkaufen oder kaufen, weil sie nachhaltig handeln wollen. 2011 habe ich, als wir noch in München gelebt haben ein Konto angelegt und einen Schaukelstuhl verkauft. Seitdem nicht mehr. Der Grund, ich dachte in Rottweil und Umgebung nutzen das nur wenige. Das war damals so, doch die Zeiten ändern sich 😉 auch hier kommt die Digitalisierung langsam an.

Eigentlich wollte ich alles beim Sperrmüll anmelden, doch dieses Mal inseriere ich die guten Möbel, Maschinen und was sich sonst noch hier angestaut hat auf Ebay. Es ist  schön zu sehen, wie sich die Menschen freuen, wenn sie einen guten Lattenrost für 30 Euro bekommen. Kürzlich hat ein Transportunternehmer den Korkboden und die Leisten, die wir nicht verarbeitet bekommen haben für 480 Euro abgeholt, um seinen Altbau aufzuhübschen.

Und weil ich das nun ziemlich gut finde. Habe ich meine Eltern eingewiesen und angesteckt. Denn bei den beiden hat sich in den letzten 45 Jahren in ihrem 250 m² Haus so einiges angesammelt. Die ersten Dinge haben ebenfalls bereits glückliche Abnehmer gefunden.

 

Summerspecial  “Geburtstagsaktion” DIY Visionboard Workshop

Und wie im Monatsrückblick vom Juli angekündigt habe ich meinen Summerspecial für den DIY Visionboard Workshop durchgeführt und darf weitere tolle Teilnehmerinnen begrüßen. Alle TeilnehmerInnen haben nun die Möglichkeit bei 3 Live Calls in den nächsten 3 Monaten dabei zu sein. YipieYeah. Und das wird super. Denn der Austausch wird sie noch schneller an ihre Ziele, Wünsche, Träume  bringen.

 

 

Was war noch – ach ja die Ferien 😉

Wir waren viel unterwegs und haben es uns gut gehen lassen. 3 Wochen hat der Papa übernommen. Das hat den Mädels und ihm richtig gut gefallen. Ich konnte in Ruhe an meinem Business arbeiten, ausmisten und loslassen.

Der Start vom Masterkurs Plus bei Katrin Hill. Wohoo.

 

#WOL Treffen mit meiner alten Working-out-loud Gruppe in Bondorf. Das war einfach super nett.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausflug mit den Großeltern an den Rheinfall in Schaffhausen.

Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee. Vesperpause.

Wir haben Tage und Abende am Bodensee verbracht.

 

Blogartikel, die ich im August veröffentlicht habe

 

 

Ausblick für September 2021

Ich freue mich so sehr auf den Herbst und auf den September. Ich habe so viele tolle Dinge vor. Und daraus werden sich so viele Möglichkeiten entwickeln. Da bin ich mir ganz sicher.

  • Gleich am Anfang September gehe ich nach Stuttgart auf “Rock your life” vom Alexander Hartmann
  • Am 29. September veranstalte ich eine Webinar für selbstständige Frauen, die ihre Vision möglich machen wollen.
  • Mein 6 Monatsprogramm für Frauen, die ihr Business auf das nächste Level heben wollen, der Ende November startet öffnet für wenige Tage und mit Frühbucherpreis die Türen
  • Am 15. September findet der 1. von 3. Zoom Calls für die Teilnehmerinnen des DIY Visionboard Workshops statt
  • Meine älteste Tochter kommt in die 5. Klasse
  • die jüngste Tochter gehört nun zu den Großen in der Grundschule

Was hast du vor im September? Erzähl mal.

Deine Iris

Interview mit Judith Sympatexter Peters: Blogbusiness vs. Businessblog und warum du beim Jahresrückblog dabei sein solltest

Interview mit Judith Sympatexter Peters 00:00 Judith Sympatexter Peters revolutioniert die Blogosphäre und was sie anders macht als andere04:00 Was ist der Unterschied zwischen einem Blogbusiness und einem Businessblog. Und warum du als selbstständige ein Blogbusiness...

Meine 11 größten Fehler in der Selbständigkeit & ihre Lerneffekte

Seit 2014 bin ich selbstständig. Ich habe viel erreicht in meinem Business. Ich habe tolle Frauen und Unternehmen begleitet. Einen Online-Stammtisch in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in kurzer Zeit auf die Beine gestellt. Ich habe es aufgrund meiner Kommunikation...

Dos and Don’ts, um mit Interviews ausgebucht zu sein.

Dos and Don'ts, um mit Interviews ausgebucht zu sein. 🎉 😍 Was du unbedingt tun solltest: 1.) Setze einen Zeitraum für deine Gespräche oder Interviews.2.) Definiere ein glasklares Thema für deine Interviews.3.) Gewinne durch Mehrwert Content an Aufmerksamkeit. 👉 Das...

20 Erfolgsgaranten, um nie einen Kunden für dein Online Business zu gewinnen

Diese 20 Erfolgsgaranten helfen dir 100 % dabei keinen einzigen Kunden online zu gewinnen und niemals ausgebucht zu sein. Zu betrachten, was du denkst, unbewusst tust oder nicht tust, um NICHT AUSGEBUCHT zu sein ist wirklich spannend. Und ganz ehrlich, das sind auch...

12 von 12 im Oktober 2021: Voller Tag und vegane Maultaschensuppe

#12von12 - kennst du nicht? An jedem 12. des Monats verbloggen Blogger 12 Bilder des Tages. Das ist eine alte Bloggertradition und wird von The Content Society unterstützt. Heute war ich spät dran Bilder zu machen, deswegen einen kleinen geschriebenen Einblick in...
HEadline

HEadline

Du hast dich erfolgreich angemeldet!