Seit ein paar Wochen beschäftigt mich die Frage: Für wen ich meine Blogartikel schreiben möchte. Judith Sympatexer Peters sagt dazu: My Blog is my Castle. Das bedeutet es ist unser Blog, wir entscheiden über was und für wen wir schreiben. Für wen schreibe ich?

  • Für meine Töchter Jule und Frida
  • Für mich selbst zur Reflektion und zum Nachlesen
  • Für dich, wenn du dein selbstbestimmtes Leben in Fülle leben und die Welt verändern möchtest

 

Warum ich für euch, Jule und Frida, blogge

Liebe Jule und Frida, ich liebe euch und es ist mir ein Herzensanliegen, dass ihr euren selbstbestimmten Weg in Fülle geht. Ihr eure Träume lebt und euch immer bewusst seid, dass ihr euer Leben in der Hand habt. Mit meinem Blog möchte ich euch zukünftig Mut machen, euch motivieren und inspirieren. Und vielleicht wer weiß, werdet ihr den Blog weiterführen oder wir werden irgendwann einen Text von euch hier veröffentlichen ;-).

In den letzten Jahren habe ich für mich die Erfahrung gemacht, dass wir Menschen uns durch Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster selbst beschränken und oftmals nicht das Leben leben, das für uns bestimmt ist.
Die gute Nachricht ist: Wir können hinderliche und ungesunde Muster verändern. Muster sind Gewohnheiten, die wir uns im Laufe des Lebens angeeignet haben. Beispiele dafür sind: rauchen, Alkohol trinken, im Hamsterrad sein, sich klein machen, nur die Misserfolge sehen, nicht an sich glauben oder nur zu funktionieren. Manchmal sind es Muster, die uns geholfen haben, aber nicht mehr dienlich sind.

Auch bei mir schlummern noch fest verankerte Glaubensmuster, die es aufzulösen bzw. zu verändern gilt. Das betrifft ganz unterschiedliche Themenbereiche. Diese Muster gebe ich euch unterbewusst weiter. Durch mein Handeln, meine Sätze, mein Gesichtsausduck… Aber nicht nur ich. Euer Vater, eure Großeltern, die Lehrer:innen, Filme, Zeitungen, das Internet, eure Freunde und Bücher prägen euch. Also habt acht, hinterfragt die Dinge und nehmt sie nicht als gegeben oder unveränderbar hin.

Dies zu wissen ist schon mal eine gute Sache! Denn, wenn wir wissen was uns blockiert unsere Träume zu erreichen, dann können wir das verändern. Es kann ein einfacher Satz sein, wie zum Beispiel: Das schaffe ich nicht!
Ich hoffe, dass euch meine Erfahrungen und Tipps im Leben und im Business helfen werden. Ich werde über meine Erkenntnisse, über Persönlichkeitsentwicklung, Money Mindset, Gesetz der Anziehung, Online Business, Tools und Bücher schreiben, die mir geholfen haben meine Ziele, Wünsche, Träume und Sehnsüchte zu erreichen.

Ob ich schon da bin, wo ich hin möchte?
Nein, vieles habe ich erreicht. Dabei ging es in den letzten Jahren um inneren Frieden, Dankbarkeit, Harmonie und Zufriedenheit. Dafür musste ich vieles loslassen und Vergebungsarbeit leisten.
Ich bin zu 80 % Veganerin, habe das Rauchen aufgehört, trinke keinen Alkohol mehr und mache Sport. Ich habe viele Frauen begleitet ihre Business Vision zu finden und abzuheben. Ihren eigenen Weg zu finden. Blockaden zu lösen. Doch an meinen großen Zielen arbeite ich noch.

Ich möchte die Welt verändern. Die Welt zu einem besseren Ort machen für euch, für unsere Nachfahren und für mich. Ich möchte euch, Mädchen und Frauen dabei unterstützen, Klarheit zu gewinnen, euch helfen euren Rücken zu stärken und die Dinge aus dem Weg zu räumen, die euch im Weg stehen. Aber nur, wenn ihr wollt und bereit seid.

Ihr sollt nicht mehr benachteiligt sein oder bevormundet werden oder als schwaches Geschlecht behandelt werden. Mehr Frauen und Mädchen als Leaderinnen, das brauchen wir auf der ganzen Welt. Doch dazu müssen wir Eltern uns verändern. Wir Frauen/ Mütter müssen uns verändern. Alte Glaubenssätze müssen über Bord geworfen werden. Wir müssen an uns glauben. Wir müssen mutig unseren eigenen Weg gehen. Dazu ist es wichtig mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. 

Wir brauchen mehr Unternehmen, die von Frauen geführt werden, mehr Frauen, die eigene Unternehmen gründen. Jedoch von Frauen mit einem weiblichen Führungssti!! Es ist Zeit für einen grundlegenden Wandeln in der Gesellschaft und auf der Welt.

Für mich zur Reflektion und zum Nachlesen

Authentische Blogartikel möchte ich schreiben für meine Kinder, mich und dich.. Denn mir ist aufgefallen, dass ich vor Blogartikeln sitze und überlege, was jetzt andere wohl von mir lesen und in meinem Podcast hören wollen.Und das blockiert mich zu schreiben und/oder einen Podcast aufzunehmen.
Diese Art zu denken und danach zu handeln: “Was wollen die anderen….” begleitet mich schon ein Leben lang. In ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Das führte irgendwann dazu, dass ich unzufrieden wurde. Ich mich in meiner Haut nicht mehr wohl fühlte und ich eine gewisse Leere in mir spürte.
Und ich weiß, dass es ganz viele Frauen und Männer gibt, die genau das tun. Sie führen ein fremdgeführtes, anstatt ein selbstbestimmtes Leben. Und um ein selbstbestimmtes Leben in Fülle zu führen braucht es an Klarheit. Klarheit darüber was ich will, wer ich sein will und wie ich ticke. Dann beginnt die Arbeit – die Transformation. Altes loslassen. Vergebungsarbeit.

Für dich, wenn du die Welt verändern und sie zu einem besseren Ort machen möchtest

Ich glaube fest daran, dass wenn wir alle ein selbstbestimmtes Leben in Fülle führen, wir wertschätzender mit uns, mit anderen und mit der Welt umgehen würden.
Um die Welt zu verändern und sie zu einem besseren Ort zu machen müssen wir bei uns anfangen. Dann werden wir zu Vorbildern. Leadern.
Menschen folgen uns und verändern sich, weil sie sehen, was alles möglich ist. Und genau das tue ich in meinem Business und in meinem Leben. Wichtig, meiner Ansicht nach ist, ich verändere mich zu mich hin und nicht von mir weg. Ich mache meine Ziele, Wünsche und Träume wahr.
Ich begleite selbstständige Frauen dabei ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen, ihre Träume zu leben, selbstbewusst ihr eigenes Dings zu rocken, finanziell frei zu sein und damit die Möglichkeit zu haben gutes zu tun. So wie ich es auch möchte.
Wenn du das Gefühl hast genau das zu wollen, dann bleib hier und abonniere gerne meinen “Wumsletter“.

Für wen schreibst du deine Blogartikel?

Deine Iris

12von12 im September: Rock your life mit Alexander Hartmann

#12von12: An jedem 12. des Monats wird der Tag in Bildern erfasst und auf dem Blog veröffentlicht. Das ist eine alte Bloggertradition, die wir bei The Content Society von Judith Sympatexter Peters aufleben lassen. 12. September 2021 war ein ganz besonderer Tag, denn...

Meine Antreiber: Meine Lebensvision. Mein Warum. Meine Kinder und Kindeskinder.

Ich liebe meine Kinder. Ich liebe es Mama zu sein. Meine Kinder sind der Auslöser für viele Veränderungen in meinem Leben. Mir wurde immer mehr bewusst, welche Vorbildfunktion ich habe. Denn unsere Kinder schauen so viel von uns ab und integrieren das in ihr Leben.  ...

Monatsrückblick August 2021: Im Zeichen des Loslassen und Neubeginns

Loslassen war offensichtlich das Motto im August. Das wird mir jetzt erst beim Schreiben dieser Zeilen bewusst. Mit dem geplanten Verkauf des Hauses im Februar und der Klarheit, die ich für mich in den vergangenen Monaten gewonnen habe, geht es nun ans loslassen....

Ziele erreichen: So manifestierst du richtig

Manifestieren tun wir jeden Tag. Viele wissen es aber nicht. Einige machen es intuitiv richtig. Bei manchen funktioniert es ab und zu. Bei anderen gefühlt nie oder falsch. Ob es funktioniert hängt von vielen Faktoren ab. Wie sieht das Mindset aus? Wie klar bist du?...

Meine Geschichte mit der Vision

Vor ein paar Jahren saß ich in meinem Büro und dachte über meine Business Vision nach. Damals hatte ich kaum eine Möglichkeit mich auszutauschen. Ich fühlte mich total verloren. Denn ich kam und kam nicht auf meine Business Vision. Als BWLerin wusste ich, ich brauche...