Mittlerweile stehe ich den Awards und Challenges nicht mehr kritisch gegenüber und ich lehne diese auch nicht mehr, so wie früher, kategorisch ab. Wenn ich annehme, dann unterstützt mich der Award oder die Challenge dabei ein Ziel zu erreichen. Und darüber solltest du nachdenken, bevor du die Augen verdrehst und dankend absagst. Frage dich, wie können mich Challenges oder Awards dabei unterstützen meine Ziele zu erreichen?

Was dir Challenges oder Awards bieten können

Mit jeder Challenge oder jedem Award habe ich mich persönlich weiterentwickelt, musste aus meiner Komfortzone raus und erlangte neue Sichtweisen. Was kann dich erwarten, wenn du dich für eine Challenge oder den Liebster Award bewusst entscheidest?

Mit jeder Challenge oder jedem Award, kannst du

  1. dich persönlich weiterentwickeln
  2. deine hemmende Denkweise verändern
  3. neue Sichtweisen erlangen
  4. das Erreichen deiner Ziele und Visionen unterstützen
  5. neue Netzbekanntschaften machen
  6. neue Kooperationspartner finden
  7. andere Vorgehensweisen kennenlernen
  8. deine Sichtbarkeit und Bekanntheit steigern
  9. deine Komfortzone im „Kollektiv“ verlassen
  10. deine Angst überwinden und neues ausprobieren
  11. mit dem Liebster Award dein Ranking bei Google steigern

Ja, der Liebster Award ist eine Art Kettenbrief, wie auch die #22 Push-up Challenge (Learnings aus der Push-up Challenge) oder die Marketing Freitag Aufrufe auf Facebook. Grundsätzlich geht es darum die Sichtbarkeit und die Bekanntheit zu steigern. Beim Liebster Award geht es zu dem noch um das Ranking bei Google. Mir persönlich geht es darum andere BloggerInnen kennenzulernen, deren Blogbeiträge zu lesen und gemeinsam zu wachsen.

Von wem ich für den Liebster Award nominiert wurde?

Diesen Award habe ich sehr gerne angenommen, da ich Simone Maader Kommunikation vor ein paar Monaten über Facebook kennengelernt habe. Wir haben uns sofort gut verstanden und bereits mehrfach über Skype miteinander gesprochen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Simone für die Nominierung bedanken!

Warum habe ich diese Nominierung angenommen? Zum einen wegen den bereits beschriebenen Punkten, aber auch aufgrund meiner Mission, die du auf meiner Über mich Seite nachlesen kannst.

Und hier findest du meine Antworten zu den Fragen von Simone Maader Kommunikation.

#1 Was lässt Dich morgens aus dem Bett springen?

Zwei lebende Wecker (meine Kinder) ???? .

… die Leidenschaft für meine Arbeit und die Freude daran, was mir heute wieder wundervolles widerfahren wird.

#2 Wie sieht der ideale Arbeitstag aus?

Mein idealer Arbeitstag in Sachen momcoach.de sieht so aus, dass ich morgens vor dem Arbeiten 10 Minuten meditiere, ich in mein Erfolgstagebuch schreibe und meinen Tag plane. Dann freue ich mich über die kleinen und großen Erfolge und verbringe die restliche Zeit mit meinen Kindern und meinem Mann. Ach ja, das wichtigste ist, dass ich von überall auf der Welt arbeiten kann. 😉

#3 Wenn du deinen Blog mit einem einzigen Hashtag beschreiben würdest, welcher wäre das?

#wachsenmitmomcoach

#4 Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog?

Zwischen ein und drei Tagen in der Woche. Je nachdem wie viel Zeit mir für die Blogs bleiben, da ich mit Iris Weinmann Consulting in der Region Kunden betreue und ich Kurse für selbstständige Mütter erstelle. Ausserdem kommt es auf das Thema des Blogebitrags an. Manchmal ist ein Blogbeitrag für mich eine ziemliche Challenge.

#5 Was hast du durch das Bloggen gelernt?

Ich würde mal eher sagen, welche Affirmationen musste ich nutzen, um zu bloggen. Meine größte Herausforderung war, überhaupt zu bloggen. Denn meine Blogbeiträge sind meist sehr persönlich und der Leser erfährt sehr viel über mich. Da hatte ich dann Ängste, was die anderen über mich sprechen etc.. Dieses Problem habe ich mittlerweile gar nicht mehr, denn ich kann dadurch andere Mütter dabei unterstützen.

Durch das Bloggen lerne ich mich besser auszudrücken, erweitere stetig meinen Wortschatz,  schaue nach Synonymen, verbessere meine Rechtschreibung und lerne neue BloggerInnen kennen.

#6 Was bedeutet Erfolg für dich?

Wenn mich andere Mütter anschreiben und mir ihre Ergebnisse zu schicken. Mir positive Rückmeldung über mein Tagebuch und meine Kurse geben. Wenn andere total begeistert von meiner Vorgehensweise sind und sie dadurch ihren Zielen ein Stück näherkommen.

#7 Welches ist dein liebstes soziales Netzwerk und warum?

Facebook…denn es gibt so viele Möglichkeiten neue Kontakte zu knüpfen und sich gegenseitig zu unterstützen.

#8 Was bringt dich zum Strahlen?

Unsere Kinder

…selbstständige Mütter, die durch meine Unterstützung ihren definierten Zielen näher kommen, sich gut dabei fühlen und mit Freude in die Zukunft blicken.

#9 Worauf könntest du locker verzichten?

Auf Viren, Würmer und einen zerstörten Laptop.

#10 Was war das letzte Buch, das du gelesen hast

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen. Ich habe es nicht Kapitel für Kapitel durchgelesen, sondern blättere ab und an mal durch, wenn ich guten Input suche. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse, das ist ein Affiliate Link: Tools der Titanen von Tim Ferries 

#11 Wenn du eine Zeitreise machen könntest, wohin und in welche Zeit würde sie gehen?

In die Zukunft, um zu schauen wie meine Kinder leben und wie sich die Arbeitswelt durch die Digitalisierung verändert hat.

Das waren spannende 11 Fragen und gerne kannst du mir unten im Kommentarfeld deine Frage stellen? Mich würde deine Antwort bei der Frage #11 interessieren. Schreibst du mir diese ins Kommentarfeld?

Meine Fragen an die Nominierten des Liebster Awards

Lieber Nominierte des Liebster Awards, ich finde es großartig, dass du dabei bist und diese Challenge annimmst.

Hier sind meine Fragen an dich:

  1. Warum hast du angefangen zu bloggen (youtuben, podcasten)?
  2. Was waren deine größten Hürden, während dem Aufbau?
  3. Warum ist es aus deiner Sicht wichtig sich als BloggerIn eine Nische zu suchen?
  4. Muss man eine Leidenschaft und eigene Erfahrung für das Thema mitbringen über das man bloggt/youtubt?
  5. Warum machst du beim Liebster Award/ bei anderen Challenges mit und was gefällt dir daran?
  6. Hast du ein morgendliches Ritual mit dem du in den Arbeitstag startest?
  7. Nenne 3 Glaubenssätze/Affirmationen, die du stärken möchtest?
  8. Für welche drei Dinge bist du dankbar?
  9. Was nervt dich an Facebook?
  10. Was ist authentisches Marketing für dich?
  11. Was wolltest du schon immer mal wissen und hast dich nie getraut zu fragen?

Die Leitlinien des Liebster Awards

Und hier kommen die Spielregeln für die Personen, die ich für den Liebster Award nominiert habe:

  1. Bedanke dich bei der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Beitrag
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger der dich nominiert hat im Rahmen eines Blogbeitrags, Youtube Videos oder Podcast
  3. Nominiere 3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award
  4. Stelle den Bloggern 11 Fragen, die diese auf ihrem eigenen Blog zu beantworten haben
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blogbeitrag
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog Artikel

Die Nominierten sind:

Selbstständige Mütter:

MenschFrau – Charlotte Echterhoff.

Mensch Frau und ich haben uns im April über Facebook kennengelernt und wir haben uns bereits “in der realen Welt” getroffen und uns ausgetauscht. MenschFrau spricht auf amüsante Art und Weise, jedoch hieb- und stichfest in ihren Videos kritische Themen rund um das Thema Familie und Karriere/Beruf sowie die Gleichstellung des Mannes und der Frau an. Folge ihr, denn sie ist wirklich klasse!

Mamour – Janine Plitsch

Heute erst habe ich mit Janine Plitsch und ihrer kleinen Tochter geskypt. Es war ein sehr aufregendes Gespräch für ihre Tochter (und natürlich für uns ;-)). Die kleine Maus dachte, sie würde mit einem anderen Kind skypen. Janine war früher im Buchhandel tätig und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Eltern gute Tipps in Sachen Büchern zu geben. Wenn du also ein gutes Buch rund um die Schwangerschaft, über Familien und Kinderbücher suchst, dann bist du bei ihr richtig. Bitte unterstütze sie, in dem du Bücher über ihre Seite bestellst.

SMS Photographie  – Stephanie Schlicker 

Stephanie Schlicker und ich sind gemeinsam in einer Mastermind Gruppe und unterstützen uns gegenseitig beim Erreichen unserer Ziele. Stephanie schreibt auf ihrem Blog rund um das Thema Fotoshooting. Auf ihrem Blog kannst du dir Inspirationen holen, wie Fotoshootings “on locations” durchgeführt werden.

Tierheilpraxis Rheinau – Yvonne Bach

Yvonne Bach und ich haben uns ebenfalls bereits ausgetauscht und geskypt. Dabei ging es um ihre berufliche Weiterentwicklung. Yvonne hat ein interessantes Thema und bloggt mit Leidenschaft und fundierten Kenntnissen über Tierhomöopathie. Für alle Tierfans ein toller Blog mit guten Inhalten über die Gesundheit und Medizin.

Carina Schwickart – fraumami

Carina und ich versuchen schon seit einer Weile miteinander zu sprechen, doch leider kommt ständig etwas dazwischen. Wir kennen uns noch nicht persönlich, doch das kommt bestimmt noch. Carina bloggt über Lifestyle für Alleinerziehende und hat eine Fraumami Gruppe. Sie schreibt über die Selbstverwirklichung und unterstützt dich dabei deinen Weg zu finden und zu gehen. Das Besondere daran, sie ermutigt Alleinerziehende den Schritt zu gehen und die Herausforderung anzunehmen. Ein wirklich klasse Thema! Carina wir müssen reden. 😉

Sabine Machowski – Busy Mom BlogRessourcenfokus

Sabine und ich kennen uns über Facebook und waren schon öfter in Kontakt. Sabine schreibt auf ihrem Blog rund um das Thema Achtsamtkeit. Das Thema wird meiner Meinung nach immer wichtiger. Ich selbst bin mittlerweile achtsamer geworden und es hilft mir einfach ruhiger die Dinge anzugehen.

Aus meinem Masterclass Kurs von Mario Schneider/Spreadmind.de möchte ich folgende BloggerInnen vorstellen:

Gabriele Kahl Training und Consulting – Gabriele Kahl

Die Gabriele Kahl habe ich letztes Jahr während unseren Treffen in Rottweil kennengelernt und wir kommunizieren wöchentlich miteinander. Sie unterstützt Führungskräfte in Unternehmen und gibt Ihnen Tipps und Tricks, um ihre Ziele zu erreichen und sich in Unternehmen zu positionieren.

Intervall Konzept – Ralf Gabler 

Den Ralf, den kenne ich schon Ewigkeiten. Er kennt mich schon zehn Jahre länger ;-). Lange Zeit habe ich den Ralf nicht gesehen und dann kam es geballt, denn wir haben dieselbe Leidenschaft das Internet und ein gemeinsames Ziel ist es Gesund, fit und schlank zu sein und zu bleiben. Er bietet hier professionelle Hilfe an. Auf seinem Blog gibt er dir Tipps und Tricks rund ums abnehmen. Ach ja, ich habe vor ca. 6 Wochen seinen Kurs belegt und innerhalb 3 Wochen 3 kg abgenommen. Daher kann ich dir, wenn du abnehmen möchtest sein Intervall Konzept und seine Blogs wirklich empfehlen.